Prof. Dr. Thomas Paulsen

FRANKFURT. „Er war der Albtraum seiner Dichterkollegen“, sagt Prof. Dr. Thomas Paulsen über Sophokles. Der antike griechische Dichter nahm regelmäßig am Tragödienagon teil: einem Wettbewerb der Dichter, der in Athen ausgetragen wurde. Ein heute kaum vorstellbares Großereignis: 17.000 Menschen saßen im Publikum. Sophokles war über Jahrzehnte hinweg so populär, dass die dichtende Konkurrenz keine Chance gegen ihn hatte. Sophokles war ein Liebling der Götter, sagt Paulsen, von schöner Gestalt, von Erfolg verwöhnt und mit einem langen Leben gesegnet: Er wurde 90 Jahre alt.
Interview mit Prof. Dr. Thomas Paulsen, Inhaber des Lehrstuhls für Gräzistik an der Goethe Universität, Frankfurt/ Main. Das gesamte Hörbuch herunterladen

 

PLAUEN. Antigone ist eine einsame Heldin. In ihrem Kampf gegen das Unrecht hat sie niemanden an ihrer Seite. Für den Regisseur Karl Georg Kayser ist sie eine beeindruckende und zugleich anstrengende Figur. Wir haben mit ihm über Antigone gesprochen und ihn gefragt, warum seine Lieblingsfigur in diesem mehr als 2000 Jahre altem Stück so faszinierend ist.

Antigone – Eine couragierte Frau

Das Kapitel ist in der Reihe „Hören & Lernen“ erschienen. Hier geht es zum Download der ganzen Produktion „Antigone“ mit Inhaltsangabe und Hintergrundwissen. Die CD kann über den Buchhandel (ISBN: 978-3-9812218-8-6) oder über Amazon bezogen werden.

 

PLAUEN. „Antigone“ gehört zu den sieben Theaterstücken des antiken griechischen Tragödiendichters Sophokles, die vollständig erhalten sind. Es geht darin um das Schicksal einer jungen Frau, Antigone, die für die Bestattung ihres Bruders Polyneikes kämpft. Polyneikes ist im Kampf gegen seinen Bruder Eteokles gefallen. Beide Brüder hatten die Macht in Theben für sich beansprucht. Nach dem Willen des neuen Machthabers von Theben, Kreon, hat nur Eteokles Anspruch auf ein Grab. Im einführenden Prolog debattiert Antigone mit ihrer Schwester Ismene über die Entscheidung des Herrschers. Theaterfotos: Peter Awtukowitsch. Antigone: Catherine Janke, Ismene: Sabine Rittel.  

Prolog mit Szenen aus dem Theater Plauen

Das komplette Hörbuch ist im MultiSkript Verlag in der Reihe Hören & Lernen erschienen und kann HIER direkt heruntergeladen werden (9,95 Euro). Im Buchhandel erhältlich unter der ISBN 978-3-9812218-8-6 oder bei Amazon bestellbar